Der Donnerstag Nachmittag mit den „Flinken Fingern“ im Altenheim

ab dem 2. Mai mit Kaffee und Kuchen

 

Ab Donnerstag, dem 2. Mai 2019, wird der Nachmittag mit den „Flinken Fingern“ im Altenheim ab 14.00 Uhr zu einem besonderen Ereignis.

 

Es ist der Initiative und der finanziellen Unterstützung der „Flinken Finger“ zu verdanken, dass ein Kaffee- und ein Getränkeautomat in der Cafeteria des Evangelischen Altenzentrums in Hamm aufgestellt wurden. Hier können sich jeder Bewohner, die Angehörigen und die Besucher mit verschiedensten Kaffeespezialitäten und ausgewählten Kaltgetränken sowie kleinen Snacks versorgen. Dieser Service steht rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Aber damit nicht genug! Jeden Donnerstag, wenn die „Flinken Finger“ zu ihrem Stricknachmittag im Altenheim zusammenkommen, bieten sie nun auch Kuchen zum Kaffee an.

 

Jedermann ist herzlich willkommen, sich mit Bewohnern und Angehörigen zu treffen und so ein paar nette Stunden zu verbringen.

 

Außerdem sind inzwischen in Absprache mit der Heimleitung ein Fernsehgerät und eine Audioanlage in der Cafeteria installiert, die der Förderverein und die „Flinken Finger“ finanziert haben. Dabei geht es nicht um eine „Dauerberieselung“ in der Cafeteria, sondern darum, bei Bedarf und besonderen Anlässen mit Bild und Ton zur Unterhaltung beizutragen.

 

Fazit: Es soll mehr Aufenthaltsqualität einkehren, um die Attraktivität  für alle zu verbessern.

 


Die neuen Getränkeautomaten in der Cafeteria des Altenzentrums


Der Sinnesgarten lädt nach dem "Frühjahrsputz" mit Unterstützung der "Flinken Finger" und dem Förderverein wieder zum Verweilen ein. So ist alles für einen schönen Sommer gerüstet.


Mitgliederversammlung des Fördervereins am Freitag, 05. April 2019

Die Mitgliederversammlung am 5. April war gut besucht. Im Mittelpunkt standen der Bericht des Vorstandes über das Jahr 2018 und die Neuwahlen für zwei Vorstandspositionen. Es erfolgte die jeweils einstimmige Wiederwahl des Geschäftsführers Wolfgang Fischer für die kommenden zwei Jahre sowie die Neuwahl des Kassierers Heinz Birkenbeul. 

 .

Der Vorstand des Fördervereins Altenzentrum Hamm berichtete über das Jahr 2018

Reinhard Schmalzbauer, Geschäftsführer der Ev. Altenhilfe des Kreises Altenkirchen, betonte in seinen Grußworten die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Förderverein und Ev. Altenhilfe.

Rainer Jung, Aufsichtsratsvorsitzender der Ev. Altenhilfe Altenkirchen, berichtete sehr detailliert über die Ergebnisse der eigens gegründeten Arbeitsgruppe zur zukünftigen Entwicklung der Evangelischen Altenhilfe 

Der Vorsitzende des Fördervereins Hans Schmidt bedankte sich im Namen des Vorstandes bei der Kassiererin Manuela Hoffmann, die nicht mehr zur Wahl angetreten war.


Die aktualisierte Vereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen Förderverein Altenzentrum Hamm und Ev. Altenhilfe des Kirchenkreises Altenkirchen ist im Text unter "Ziele" nachzulesen.


Ehrenamtskaffee gut besucht

Eine große Zahl der im Altenzentrum ehrenamtlich Tätigen war der Einladung der Einrichtungsleitung und des Fördervereins gefolgt. Bei Kaffee und Kuchen trafen sich die Teilnehmer und verbrachten zwei unterhaltsame Stunden. 

Der Vorsitzende des Fördervereins Altenzentrum Hamm, Hans Schmidt, bedankte sich bei der Heimleiterin, Christina Barnasch, und der Leiterin des Pflegedienstes, Atena Lizurek, für die Vorbereitung der Kaffeetafel. Seinen ganz besonderen Dank richtete er an die Ehrenamtler, die mit ihrem Einsatz wesentlich zur Verbesserung des Beschäftigungsangebotes der Heimbewohnerinnen und Heimbewohner beitragen. Die ehrenamtliche Tätigkeit sei für eine Alteneinrichtung unverzichtbar und bereichere das Leben der Bewohner. Ebenso trage dies zur Entlastung des Pflegepersonals bei. 

Der Ehrenamtskaffee hat seit Jahren seinen festen Platz Anfang März eines jeden Jahres.


Begrüßung der neuen Leiterin

Seit Anfang Januar 2019 leitet Frau Christina Barnasch das Evangelische Altenzentrum Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm. Zur Begrüßung überreichten ihr die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstandes Albert Neuhoff, Wolfgang Fischer und Hans Schmidt Blumen. Sie wünschten Frau Barnasch viel Erfolg bei ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit im Dienste der Bewohner des Hauses. Der Vorsitzende Hans Schmidt betonte, dass sie immer mit der Hilfe und Unterstützung des Fördervereins rechnen könne und man sich eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit wünsche.

Frau Barnasch wird an der Vorstandssitzung Ende Januar teilnehmen und sich dem Gesamtvorstand  vorstellen.


Ausblick auf das  Jahr 2019

Bereits dreimal bot der Förderverein jeweils im Juli eines Jahres eine Busfahrt nach Kamp - Bornhofen mit etwa dreistündiger Schifffahrt auf dem Rhein an. Dies war möglich durch die ausgezeichneten Kontakte zu der Alteneinrichtung Haus Marienberge in Kamp - Bornhofen. Auch im Juli 2019 ist diese Fahrt wieder im Programm.

Den genauen Termin hierzu und zu weiteren Aktivitäten finden Sie auf dieser Seite rechtzeitig! 

 

Eindrücke von der Schifffahrt im vergangenen Juli

Möchten sie sich über weiter zurückliegende Ereignisse oder Aktivitäten informieren? Dann schauen Sie bitte unter "Archiv" in der Navigationsleiste nach!