Die "Flinken Finger"

Hobby

In den Dienst der guten Sache gestellt

Den Namen "Flinke Finger" gab sich eine Gruppe von Frauen, die ihr Hobby in den Dienst der Guten Sache stellen. Sie treffen sich, um zu stricken und andere Handarbeiten zu machen, diese zu verkaufen und den Erlös dem Förderverein und somit den Bewohnern/innen des Altenzentrums Hamm zukommen zu lassen. Auf diese Weise konnten in den vergangenen Jahren etliche tausend Euro für Anschaffungen dem Altenheim direkt zur Verfüfung gestellt werden, oder das Geld floss unmittelbar in die Kasse des Fördervereins. Das Engagement der flinken Finger ist beispielhaft für alle, die ihre Arbeit ehrenamtlich für das Altenzentrum Hamm leisten.


Regelmäßige

Treffen

Die Flinken Finger treffen sich regelmäßig donnerstags nachmittags in der Cafeteria des Altenheims an der Fürthener Straße in Hamm zum Stricken und Handarbeiten.

 

Sie sind an diesem Nachmittag eine feste Größe für Bewohner und Besucher und alle Interessierten. Ihre Arbeiten bieten sie dort auch zum Verkauf an.


Ladenlokal

Im Gebäude der Lindenallee in Hamm

Außerdem kann man die Flinken Finger auch in ihrem Ladenlokal im Gebäude der Volksbank in der Lindenallee in Hamm besuchen. Dort haben sie bestimmte Öffnungszeiten und sie freuen sich über jeden, der kommt, sei es mit konkreter Kaufabsicht oder nur, um sich umzuschauen und ein Schwätzchen zu halten.

 

Die Öffnungszeiten im Ladenlokal sind:


Montag: 

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Mittwoch: 

14.00 Uhr bis 16.30 Uhr


Freitag: 

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr


Adventsbasar der "Flinken Finger"

Mit Kaffee und Kuchen

Adventsbasar "Flinke Finger" unterstützen Altenzentrum Friedrich Wilhelm Raiffeisen in Hamm/Sieg

Am Samstag, dem 8. Dezember 2018

waren die Flinken Finger von

11 Uhr bis 18 Uhr

im Altenzentrum Friedrich Wilhelm Raiffeisen

in Hamm/Sieg in der Cafeteria

 

 

 


Sehr zufrieden mit großer Resonanz

 

Außerordentlich zufrieden waren die Frauen der Flinken Finger mit der Resonanz zu ihrem  Adventsbasar. 

Viele Besucher und Bewohner waren in die Cafeteria des Evangelischen Altenzentrums Hamm gekommen. Sie bestaunten die Vielfalt des Angebotes der selbst gestrickten, gehäkelten und genähten Sachen und sie fanden das Eine oder Andere Weihnachtsgeschenk oder kauften Socken. Schals, Jacken und Mützen für sich selbst.

Das Kuchenbüfett bot eine reichliche Auswahl unterschiedlichster Sorten, und bei einer Tasse Kaffee oder Tee genossen alle ein paar gemütliche Stunden und kamen miteinander ins Gespräch. 

Wichtig ist für die Strickfrauen nicht allein der Verkaufserlös für den Förderverein, sie legen auch großen Wert auf die Begegnung der Bewohner mit Angehörigen und Besuchern. 

Auf jeden Fall wird es im kommenden Jahr den dritten Adventsbasar wieder geben.

 

Für dieses Jahr wünschen die Frauen der Flinken Finger und der Vorstand des Fördervereins ein gesegnetes Weihnachtsfest

sowie ein gutes und gesundes Neues Jahr 2019.

 

Die Flinken Finger waren im Theodor Fliedner Haus in Altenkirchen am 24. 11. 2018

Am letzten Samstag im November boten die Flinken Finger ihre Arbeiten im Altenzentrum der Evangelischen Altenhilfe in Altenkirchen zum Kauf an. 

Mit dabei waren Elisabeth Düring-Klein, Ruth Schäfer, Maria Deul und Erika Fischer.